Karate

Karate ("leere Hand") ist eine alte japanische Kampfkunst, die als waffenlose Selbstverteidigung entwickelt wurde um mit Stoß- (Tsuki), Schlag- (Uchi), Tritt- (Keri) und Blocktechniken (Uke) gegnerische Angriffe abzuwenden.

Heute wird Karate als moderne Sportart betrieben. Karate schult Koordination, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Belastbarkeit. Auch der geistige Aspekt spielt im Karate eine große Rolle, so wird ein hoher Wert auf Respekt, Höflichkeit und Selbstdisziplin gelegt.

Karate ist gesund! Im Training geht es nicht darum, den Gegenüber zu verletzen - im Gegenteil, der Respekt vor der Gesundheit hat oberste Priorität.

Die Karateschule des TuS Fürstenfeldbruck besteht seit über 40 Jahren und ist damit eine der ältesten in Deutschland. Abteilungsleiter Gerhard Käser verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Trainer, Wettkämpfer und Kampfrichter.

Mit dem Karatetraining kann unabhängig von Alter oder Fitnesszustand begonnen werden. Infos über Anfängerkurse unter info@karate-ffb.de oder Tel. 08141/92929.